Sponsoren

Partner


Platzpatenschaft Sport PRO Gesundheit Pluspunkt Gesundheit Förderverein Rhenser Sportanlagen
 

Westerwald Meeting in Selters

Seite ausdrucken

Erfolgreiches Pfingstwochenende für die Athleten der LG Koblenz-Rhens

In der Altersklasse W13 ging Luisa Blechschmidt viermal an den Start und erzielte dabei einige neue Bestleistungen: Sie sprang 4,43 m (6. Platz), lief die 75 m in 10,95 s (4. Platz), warf den Bal 31,50 m (8. Platz) und absolvierte schließlich die 800 m-Strecke in einer Zeit von 3:01,26 s. Ihr Bruder Lukas Blechschmidt gewann das Kugelstoßen der männlichen Jugend B mit einer Weite von 12,33 m. Im Vorlauf über die 100 m erreichte er mit 11,59 s den zweiten Platz und sicherte sich so die Finalteilnahme, wo er sich noch auf 11,52 s steigern konnte und die Bronzemedaille gewann. Er beendete seinen Tag mit 40,93 m im Speerwerfen (2. Platz).

Auch im Speerwerfen starteten Ines Rurainsky (Weibliche Jugend A) und Katja Lauer (Frauen). Während sich Katja über eine neue Bestleistung (29,32 m) und den zweiten Platz freute, war Ines mit ihren 26,60 m (1. Platz) nicht zufrieden. Schon vorher hatten beide die Kugel gestoßen, allerdings blieben beide in etwa 1 m unter ihren Möglichkeiten (Ines: 9,27 m, 2. Platz; Katja: 8,29 m, 6. Platz).

Im Hochsprung der weiblichen Jugend B siegte Sophie-Anna Leyk mit übersprungenen 1,44 m. In derselben Altersklasse ersprintete sich Nina Korbach den Sieg über 100 m (14,95 s) und belegte zusätzlich noch den 8. Platz im Weitsprung (4,06 m).

Hendrik Schröders (M13) unterbot über 1000 m seine bisherigen Laufleistungen der Saison mit 3:36,45 min deutlich und durfte sich über Silber freuen.

Bei den Männern landete Philipp Vogt auf Rang 6 im Finale über 100 m (11,83 s; Vorlauf: 11,75 s). Mit 6,31 m gewann er im Weitsprung die Bronzemedaille.