Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Seite ausdrucken

Bestleistungen trotz Regen

 

Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Bad Neuenahr-Ahrweiler gab es wieder einmal viel Regen, was die Athleten der LG Koblenz-Rhens nicht von guten Leistungen abhielt.

Für das beste Resultat des Tages sorgte Lukas Blechschmidt: Er sprintete im Vorlauf über die 100 m in der Männerklasse zu einer fabelhaften neuen Bestzeit von 10,93 s! Im Finale reichte es dann später „nur“ für 10,97 s und die Bronzemedaille. Im selben Wettbewerb verzichtete Gilo Macamo verletzt auf die Teilnahme im B-Finale, welches er mit 11,13 s erreicht hatte. Ausgeschieden im Vorlauf waren Thomas Fischbach in 11,38 s und Philipp Vogt in 11,53 s. Zusammen verpassten die vier knapp das Podest in der 4x100 m-Staffel (43,06 s).

Im Weitsprung ging die Vizemeisterschaft an Gilo Macamo und das, obwohl er verletzungsbedingt mit dem „falschen“ Bein absprang (6,52 m). Philipp Vogt wurde mit guten 6,42 m Vierter der Konkurrenz. Im Kugelstoßen belegte Philipp Vogt mit 10,50 m den 10. Rang.

Aber auch die Frauen konnten überzeugen. So ging die Bronzemedaille im Hochsprung an Sophie-Anna Leyk mit 1,55 m, genau wie im Diskuswurf an Ines Rurainsky mit 37,09 m. Einen vierten Platz gab es zudem für Ines Rurainsky im Kugelstoßen mit 11,74 m (Katja Lauer, 9,52 m, 7. Rang). Im Speerwerfen stand am Ende Platz fünf für Ines Rurainsky mit 34,92 m und Platz sieben für Katja Lauer mit 32,68 m (PB). Ebenfalls Siebte wurde Sophie-Anna Leyk über 110 m-Hürden (17,08 s). In der U18 schied Luisa Blechschmidt mit 13,83 m im Vorlauf über 100 m aus, im Weitsprung reichten 4,52 m leider nicht fürs Finale.