Sponsoren

Partner


Platzpatenschaft Sport PRO Gesundheit Pluspunkt Gesundheit Förderverein Rhenser Sportanlagen
 

Bezirkshürden und Kinder- & Jugend-Läuferabend in Ochtendung

Seite ausdrucken

Viele Starter bei den Bezirkshürden

 

Auf der Langstrecke (2000 m) siegte Marius Neuneier 7:49,39 min in der Altersklasse M12, Bela Wolf wurde Dritter in 8:09,02 min (M14). Die Mittelstrecke deckte Timo Hoodless ab. Er gewann seinen 800 m-Lauf in 2:54,55 min (M11). Auch über die Sprintstrecke war er am Ende vorn (8,04 s über 50 m). Seine große Schwester Emily Hoodless (W14) blieb etwas über ihrer zuletzt gelaufenen Zeit über 100 m (14,07 s, 3. Platz). Über die 80 m Hürden blieb die Uhr bei 15,14 s stehen (5. Platz). Gesa Nollen wurde Vize-Bezirksmeisterin über die 60 m-Hürden mit 12,05 s (W13).

Das größte Starterfeld aus LG-Sicht war in der W12 vertreten. Über 75 m platzierte sich am besten Lena Terhorst mit 11,56 s auf dem sechsten Platz und das, obwohl sie die jüngste war. Das gelang ihr auch über die 60 m Hürden, wo sie Vize-Bezirksmeisterin in 12,55 s wurde. Über die 75 m folgten ihr auf den Plätzen Emma Gutjahr (11,62 s) und Ida-Marie Greve sowie zeitgleich Emma Thomas (11,78 s). Über die Hürden sicherte sich Ida-Marie die Bronzemedaille (13,00 s) knapp vor Sonja Frickel (13,01 s). Einziger männlicher Starter über die 60m-Hürden war Marius Neuneier (13,53 s, 5. Platz).