Sponsoren

Partner


Platzpatenschaft Sport PRO Gesundheit Pluspunkt Gesundheit Förderverein Rhenser Sportanlagen
 

Herbstsportfest in Wetzlar

Seite ausdrucken

Saisonabschluss der Sprinter und Springer

 

Bei bestem Herbstwetter zeigten die LG Athleten nochmal, was sie drauf hatten. Allen voran Gilo Macamo, der die schnelle Wetzlarer Bahn liebt. So konnte er auch mit 10,95 s im Vorlauf über die 100 m-Distanz schon fast an seine Saisonbestmarke kratzen, die er mit seinem Finallauf in 10,90 s unterbot und zugeich eine Bestleistung aufstellte. Leider ließ sich seine hohe Geschwindigkeit wieder nicht in Weite im Weitsprung umsetzen, weswegen er sich dort mit 6,89 m begnügen musste. Aber auch seinem Vereinskamerad Tom Große wollte es nicht so recht gelingen und so blieben auch ihm nur 6,26 m. Im Diskuswettbewerb erzielte er 35,07 m.

 

Severin Frickel und Chris Leffler lieferten sich ein Duell über die 100 m der U20, welches Severin knapp für sich entschied (11,54 s vs. 11,55 s). Beim anschließenden Finallauf verzichtete Chris auf seinen Start und Severin wiederholte seine Vorlaufzeit. Chris Leffler startete daneben aber auch noch im Weitsprung. Diesen Wettbewerb gewann er mit 6,04 m.

 

Luisa Blechschmidt (U18) lief über die 100 m 13,61 s, verzichtete aber auf einen Start im Finale. Im Weistprung kam sie auf 4,70 m. Jeffrey Bonk (U18) brauchte für die halbe Stadionrunde 23,71 s. 

 

Thorben Schröders wuchtete den Diskus der M14 auf 37,52 m und stach den Speer bei 39,23 m ein. Im Weitsprung verbesserte er seine Bestleistung um weitere Zentimeter auf nun 5,32 m. Ines Rurainsky (F) hatte mäßige Versuche im Kugel- (11,89 m) und im Diskuswettbewerb (36,94 m), durfte sich aber über eine Saisonbestleistung mit dem Speer freuen (36,56 m).