Sponsoren

Partner


Platzpatenschaft Sport PRO Gesundheit Pluspunkt Gesundheit Förderverein Rhenser Sportanlagen
 

Werfertag in Weisel

Seite ausdrucken

Saisonabschluss und dennoch für einige auch Premiere

  

Am Tag der deutschen Einheit findet alljährlich ein kleiner, beschaulicher Werfertag in Weisel statt. Den nutzten unsere jüngeren Athleten für ihren ersten Auftritt mit den Wurfgeräten der "Großen" (Kugel, Diskus, Speer). Und dabei machten sie keine schlechte Figur.

 

In der M12 warf Friedo Schmidt den Diskus 16,51 m und den Speer 20,72 m weit. Auf dem dritten Platz folgte Marius Neuneier mit 15,34 m und 19,66 m. Er stieß zudem die Kugel auf 6,30 m. In der W12 wurde Sonja Frickel dreimal Zweite: 5,81 m im Kugelstoßen, 17,39 m im Diskuswurf und 15,96 m mit dem Speer. Im Kugelwettbewerb folgte auf Rang drei Ida-Marie Greve (5,11 m) vor Emma Thomas (4,93 m), im Diskuswurf zuerst Emma (16,55 m) und dann Ida-Marie (12,96 m).

 

In der W13 schlug Jule Bestehorn als Gesamtvierte mit 6,97 m Gesa Nollen (6,54 m). Der Diskus von Jule flog auf 12,96 m. Gesa warf zudem noch Speer und war am Ende hoch zufrieden, da dieser erstmals auf 27,03 m flog. Leider wurde ihr mit dem allerletzten Versuch einer Konkurrentin noch der Gesamtsieg genommen, aber das kümmerte sie herzlich wenig.

 

In der M14 sorgte Thorben Schröders für gute Stimmung, denn vor allen Dingen seine guten 41,24 m mit dem Diskus (PB!) und ein weiterer 13 m-Stoß (13,04 m) rundeten eine fantastische Saison ab. Da war es auch leicht zu verkraften, den Speerwurfwettbewerb wegen Schmerzen im Arm vorzeitig abbrechen zu müssen (34,23 m). In der W14 startete Emily Hoodless ein letztes Mal in den LG-Farben, da sie zur kommenden Saison nun auch offiziell zum TuS Roland Brey wechselt. Sie erzielte 8,59 m mit der Kugel und 22,08 m mit dem Speer.

 

In der U18 gelang nach schwachem Start (10,42 m mit der Kugel und 28,75 m mit dem Diskus) noch ein mehr als versöhnlicher Abschluss für Hendrik Schröders. So kann auch er mit einer neuen Bestleistung im Speer (38,50 m) ins Wintertraining starten. Bei den Frauen startete Katja Lauer. Ihr blieben durchschnittliche 30,06 m mit dem Speer und nur wenige Zentimeter unter ihrer Kugelsaisonbestleistung (9,53 m).