Sponsoren

Partner


Platzpatenschaft Sport PRO Gesundheit Pluspunkt Gesundheit Förderverein Rhenser Sportanlagen
 

Rheinlandmeisterschaften in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Seite ausdrucken

Vier Podestplätze für LG-Athleten

 

Der einzige Titel in diesem Jahr ging an Gilo Macamo, der sich langsam seinem Weitsprung-Niveau der letzten Jahre annähert (6,97 m). Zudem wurde im 100 m-Finale der Männer Dritter mit 10,87 s vor seinem Vereinskameraden Severin Frickel (11,24 s). Eine weitere Bronzemedaille ging an Philipp Vogt, der in der Männerkonkurrenz 6,38 m sprang. im Vorlauf über 100 m aber bereits mit 12,01 s ausschied. Die dritte Bronzemedaille erarbeitete sich Ines Rurainsky mit 38,91 m mit dem Diskus (SB). Ihr Kugelstoßen wurde mit 12,20 m gemessen (SB).

Jeffrey Bonk versuchte sich an der 200 m-Norm der U18. Er scheiterte aber mit 23,22 s deutlich (Norm: 23,00 s). Chris Leffler startete dieses Mal nur im Weitsprung, wo er mit 6,13 m Sechster wurde. Paul Thomas verbesserte im Vorlauf über die 100 m seine Bestzeit auf 11,84 s, im Finale wurde er mit 12,02 s Fünfter. Im Weitsprung wurde er ebenfalls Fünfter mit 5,64 m. Hendrik Schröders verbesserte sowohl seine Diskus- (29,88 m) als auch seine Speerwurfmarke (42,52 m, erstmals 40 Meter!). Im Kugelwettbewerb blieben im magere 10,35 m.