Sponsoren

Partner


Platzpatenschaft Sport PRO Gesundheit Pluspunkt Gesundheit Förderverein Rhenser Sportanlagen
 

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Neuwied

Seite ausdrucken

Schröders Rheinland-Pfalz Meister mit dem Diskus

 

Am heißesten Wochenende des Jahres zeigte sich allen voran Thorben Schröders in guter Form. Während er im Speerwurf mit 34,57 m (4. Platz) noch mit sich haderte, war die Zeit über 80 m Hürden mit 12,46 s schon ganz ansehnlich (4. Platz) und die Krönung gelang ihm dann im Wurfbereich. Mit 12,95 m im Kugelstoßen wurde er Vizemeister und 31,56 m mit dem Diskus bedeuteten Gold mit deutlichem Abstand (31,56 m). Neben ihm schaffte nur Severin Frickel noch den Sprung aufs Podest. Er lief bereits im Vorlauf persönliche Bestzeit (11,59 s), die er jedoch im Finale noch auf 11,51 s drücken konnte. Das ganze wurde mit Bronze belohnt! Daneben lief er noch als Teil der Staffel (zusammen mit Bender, Bonk und Leffler) in 45,33 s auf Rang vier.

 

Felix Bender verbesserte seine Dreisprungbestmarke des vorherigen Wochenendes deutlich auf 11,83 m (Rang 5). Jeffrey Bonk verzichtete dieses Mal auf die 200 m, schied aber wieder im Vorlauf über die 100 m aus (11,84 s). Genauso erging es Chris Leffler (11,85 s) und Paul Thomas (12,20 s).

 

Einzige weibliche Teilnehmerin war Emily Hoodless, die leider bei allen Disziplinen im Vorlauf bzw. im Vorkampf ausschied. Für sie persönlich waren die Ergebnisse im Hürdensprint (14,70 s) und im Kugelstoßen (7,74 m) aber durchaus erfreulich. Über die 100 m blieb sie wie zuletzt knapp über der 14 s-Marke (14,04 s).